Ein Kunstwerk in Großformat – 29.09.2017

Ein unansehnliches rund fünfzig Meter langes Mauerwerk am Heinrich-Fischer-Bad hat sich jetzt zu einem Street-Art-Werk verwandelt. Geschaffen wurde das Graffito, das auch japanische Motive enthält, von zwei Dutzend Schülerinnen und Schülern der Hohen Landesschule gemeinsam mit der Sprayer-Gruppe “Hanau Radau”, initiiert durch die Schulleiterin und Vorsitzende des Partnerschaftsvereins Tottori-Hanau, Sabine Schaetzke, und finanziell unterstützt durch Spenden unter anderem des Partnerschaftsvereins und des Ortsbeirats Hanau-Innenstadt.
Weiterlesen

Als Botschafterin der Brüder-Grimm-Stadt Hanau in der japanischen Partnerstadt – April 2017

Vorsitzende Sabine Schaetzke besuchte Tottori im April 2017

Herr Nakagawa, Vorsitzender des Freundschaftsvereins Hanau-Tottori, und Frau Andrejkovits holten die Besucherin aus Hanau morgens mit einem von der Stadt Tottori zur Verfügung gestellten Bus am Flughafen in Osaka ab. Nach einer knapp dreistündigen Fahrt mit einer Mittagspause Ankunft im Hotel New Otani. Frau Matsuura lud den Gast zum Tee, Spaziergang und Abendessen ein. Weiterlesen

Sengakunst in Hanau – 14.02.2017

Gäste aus der Partnerstadt Tottori

Papierschöpfer und Papierkünstlerinnen aus Hanaus Partnerstadt Tottori stellten in einer dreitägigen Kunstausstellung an der Hohen Landesschule das Traditionsgewerbe der japanischen Papierherstellung sowie dessen Nutzung in der Senga-Kunst vor.
In verschiedenen Workshops konnten Hanaus Bürgerinnen und Bürger, Schülerinnen und Schüler der Zeichenakademie und der Hohen Landesschule selbst die Senga-Kunst erproben.

Weiterlesen

Marie Andrejkovits seit 2016 Assistentin für die Koordination internationaler Beziehungen in Tottori

 

Auf ein erfolgreiches Jahr als Assistentin für die Koordination internationaler Beziehungen im Rathaus unserer japanischen Partnerstadt kann die 27-jährige Marie Andrejkovits zurückblicken. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist dabei die Städtepartnerschaft zwischen Hanau und Tottori. Einen ersten persönlichen Kontakt mit der Vorsitzenden unseres Partnerschaftsvereins hatte die studierte Japanologin anlässlich des Besuchs von Sabine Schaetzke im April 2017 in Tottori.
Marie Andrejkovits hatte sich mit Erfolg im Rahmen des JET-Programms (Japan Exchange and Teaching) der japanischen Botschaft beworben und damit die Nachfolge von Fabian Stoll angetreten, der seit 2014 in diesem Amt war. Aktuell gibt es 19 Stellen für deutsche CIR in japanischen Rathäusern.
Wir wünschen Marie Andrejkovits als wertvolle Unterstützung unserer partnerschaftlichen Beziehungen weiterhin viel Erfolg.

Mitgliederversammlung 2016

Sabine Schaetzke ist die neue Vorsitzende
Sabine Schaetzke ist die neue Vorsitzende des Partnerschaftsvereins Tottori Hanau. Die 53-jährige Schulleiterin wurde in der jüngsten Mitgliederversammlung des Vereins einstimmig in dieses Amt gewählt und trat damit die Nachfolge von Wolfgang Walther an, der nach über zehnjähriger Vorstandstätigkeit aus persönlichen Gründen nicht mehr für den Vorsitz kandidierte. Weiterlesen

Empfang – Oktober 2006

Im Rahmen der Feierlichkeiten beim Empfang unserer Delegation durch den Freundschaftsverein in unserer Partnerstadt im Oktober 2006 wurden die Verdienste der Heimatbotschafterin der Präfektur Tottori, Gertrud Rosemann, und der Leiterin des Hessischen Puppenmuseums in Hanau, Dr. Maren Raetzer, besonders gewürdigt.

Gertrud Rosemann erhält eine Ehrenurkunde für ihre unermüdliche, über fast zwei Jahrzehnte anhaltende Arbeit im Geiste der partnerschaftlichen Beziehungen beider Städte. Weiterlesen

Besuch Tattori – Oktober 2006

Die beiden folgenden Gruppenfotos sind anlässlich des Besuchs unserer Delegation in der Nakanogo-Grundschule in Tottori im Oktober 2006 entstanden:

 

Alte und neue Freundschaften:

v.l.n.r.: Dr.Maren Raetzer, Wolfgang Walther, Tottoris Oberbürgermeister a.D. Harutomi Nishio, Ritva Knof

Aufgenommen beim Festakt der Partnerschaftsvereine im Oktober 2006 in Tottori.

Freundschaftsvertrag 19. Oktober 2006

“Der Partnerschaftsverein Tottori-Hanau und der Tottori-Hanau Freundschaftsverein treffen die feierliche Vereinbarung, die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Städten Hanau und Tottori in allen Bereichen zu intensivieren sowie die persönlichen Beziehungen zwischen den Bürgern und das gegenseitige Verständnis zwischen der Bevölkerung beider Länder zu fördern.”

Diesen Text trägt eine Urkunde, die am 19. Oktober 2006 im Rahmen einer Feierstunde vor rund 200 Gästen im Hotel Hopestar in Tottori von den Vorsitzenden beider Vereine, Jiro Yamamoto und Wolfgang Walther, unterzeichnet wurde. Je eine Ausfertigung der Urkunde, die das Wappen der Stadt Hanau und das Wappen der Stadt Tottori schmückt und in japanischer und in deutscher Sprache verfasst ist, befindet sich nunmehr im Besitz beider Vereine.

 

 

Liederabend 15.09.2007

Mit stehenden Ovationen am Schluss der Veranstaltung bedankte sich das begeisterte Publikum für einen musikalisch herausragenden deutsch-japanischen Liederabend

der von unseren künstlerischen Gästen aus Tottori, der Sopranistin Junko Yamao und der Pianistin Yasuko Mori, virtuos gestaltet wurde. Auch der Männergesangverein Sumser 1846 Hanau, vom Liederzweig Steinheim gesanglich unterstützt und von Pavlina Georgiev professionell geleitet, hatte Anteil an dem großen Erfolg des Konzerts am 15. September 2007 im Comoedienhaus Wilhelmsbad.

 

Weiterlesen

Delegation der Stadtverordnetenversammlung aus Tottori zu Gast in Hanau (Juni 2007)

In der Zeit vom 27. bis 29. Juni 2007 konnten wir sechs Abgeordnete des Stadtparlaments in Tottori und einen Mitarbeiter der dortigen Verwaltung unter der Leitung des Stadtverordnetenvorstehers Eiichi Uesugi in Hanau begrüßen. Mit von der Partie war auch Patrick Rummler, Dolmetscher der Besuchergruppe und bewährter Verbindungsmann unserer japanischen Partnerstadt, der Ende Juli wieder nach Deutschland zurückkehren und das Amt dann seinem Nachfolger Michael Schulz (unser Foto) übergeben wird.

Weiterlesen