Partnerschaft mit Tottori in Japan

Liederabend in Tottori                                         mit Werken von Bach und Schumann

Mai Nishiyama aus Frankfurt zu Gast  


Am 28.7. fand an der Universität Tottori ein Kammermusikabend mit deutschen Liedern statt. Organisiert wurde das Konzert vom Zentrum für Regionalwissenschaften der Uni Tottori unter Federführung der Sopranistin (und Graduiertenstudentin) Tomoko Ogura. Auf dem Programm standen anlässlich des Schumann-Jahres Lieder aus den Zyklen „Liederkreis“, „Myrthen“, „Dichterliebe“ und „Romanzen und Balladen“ sowie die bekannte Kaffeekantate von J.S. Bach. Alle Werke wurden in deutscher Sprache gesungen. Begleitet wurden die Sänger am Flügel von Mai Nishiyama, einer Pianistin der Frankfurter Hochschule für Musik, welche Ogura im Sommer 2009 anlässlich der internationalen Chortagen 2009 in Wilhelmsbad kennengelernt hatte. Ogura war Teil der Tottorier Chordelegation, welche von Nishiyama für die Zeit des Hanau-Aufenthaltes als Dolmetscher betreut wurde. Im Februar diesen Jahres folgte ein privater zweiwöchiger Studienaufenthalt Oguras in Hanau und Frankfurt mit Gesangsunterricht u.a. beim Hanauer Kantor Christian Mause, an der Hochschule für Musik Frankfurt und der Akademie für Tonkunst Darmstadt. Zu dieser Zeit entstand auch die Idee eines gemeinsamen Konzertprojektes in Tottori, welches dann nach halbjähriger Vorbereitungszeit realisiert werden konnte. Zusätzlich zum Liederabend fand am 29.7. ein Auftritt des Kinderliedensembles „Brevis“ statt. Das 11-köpfige Ensemble bestehend aus Darstellern, Chor und Klavierbegleitung führte das bekannte Märchen „Rotkäppchen“ als Musical für Kinder auf. Die Rolle des Rotkäppchens wurde von Ogura gespielt, die des Wolfes von Chiaki Nishioka (Gesangsprofessor an der Universität Tottori), am Klavier begleitete Yasuko Mori, welche bereits die Sopranistin Junko Yamao im Herbst 2007 auf ihren Auftritten in Hanau begleitete. Im Rahmen des 10jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft Hanau-Tottori wird das „Brevis“-Ensemble unter Leitung von Prof. Nishioka im Juni 2011 nach Hanau reisen und verschiedene Grundschulen und Kindergärten besuchen. Geplant sind die Aufführung eines Grimm’schen Märchens und eines japanischen Märchens aus der Region Tottori als kurzes Musical. Gesungen wird auf japanisch, deutsche Untertitel und farbenfrohe Illustrationen sollen für eine kindgerechte Präsentation sorgen.

Text und Foto: Michael Schultz